Jupiter-Saturn Konjunktion

Die Jupiter-Saturn Konjunktion nennt man die „Große Konjunktion“.

Im Gegensatz zu den beiden vorher beschriebenen Konjunktionen findet sie nicht mehr im Steinbock, sondern im Wassermann statt. Diese Energie ist komplett anders. Während Steinbock das schwerste Erdzeichen ist, ist Wassermann ein Luftzeichen. Und diese Zeichen haben nicht wirklich so viele Gemeinsamkeiten. Daher werden wir Mitte Dezember diesen Stimmungsumschwung spüren.

Auch hier geht wieder ein Zyklus zu Ende. 20 Jahre dauert dieser Zyklus.

Grundstimmung von Wassermann

Wir haben u.U. das Gefühl, dass es jetzt leichter geht. So fühlen wir uns nicht mehr so schwer oder melancholisch, sondern gehen mehr aus uns raus. Vielleicht tatsächlich sind wir auch wieder mehr in Kontakt mit anderen Menschen und verschließen uns nicht so. Wenn wir eine offenere Einstellung haben, dann sind wir meist auch mobiler in unseren Gedanken und auch körperlich.

Mundan-astrologisch

Wassermann steht für Entwicklung im technischen Sinne. Die Chance stehe in Richtung Veränderung im technischen Sinne, die sich auf der wirtschaftlichen Ebene abspielen.

Die Wassermann-Energie betrifft immer auch die Individualisation. Also Freiraum geben und erhalten. Unternehmen, die sich auf das Individuum Mitarbeiter besser einstellen, schaffen bessere Voraussetzungen, als Unternehmen, die pauschal die bekannte Struktur beibehalten.

Im eigenen Horoskop

Systeme ändern sich. Man wird groß denken. Gelingen wird die Veränderung in großen Dimensionen nur, wenn sie geprüft und der neuen Zeit standhalten kann und von Nachhaltigkeit gesegnet sind. Anpassen an die neue Zeit. Die Veränderung findet auf einer geistigen Ebene statt. Umdenken im Kopf. Diese Konstellation hat etwas Befreiendes, ohne die alten Traditionen komplett über den Haufen zu werfen. Da sie im Dezember stattfindet könnte es z.B. bedeuten, dass wir für Weihnachten mal eine andere Art zu feiern finden, mit Freunden oder an einem anderen Ort.

Und weil es am Ende des Jahres steht, können wir das Gefühl auch für den Start ins neue Jahr mitnehmen.

Fazit

Neue Chancen erkennen und sich auf Ausdehnung und Wachstum einstellen. Möglichkeiten und Hilfe nutzen, die einem geboten werden. Guter Startpunkt um Erfolg zu buchen. Leichtigkeit ist in Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.