Salzwasser-Reinigung

Schon mal etwas von der Salzwasser-Reinigung gehört?
Jedem ist das schon einmal passiert. Man kommt in einen Raum und hat das Gefühl, dass hier schlechte Luft herrscht. Und das, nicht weil mal wieder gelüftet werden muss. Nein, es liegt irgendwas Störendes in der Luft.

Oder man hatte Besuch und sobald der Besucher den Raum verlassen hat, möchte man lüften. Den Mief des anderen aus dem Raum befördern, doch dieser klebt am Raum fest. Manche Menschen verbreiten negative Energie und lassen diese wie Spuren zurück. Empfindsame Menschen spüren diesen unguten energetischen Fußabdruck.

Zum Glück gibt es mehrere Möglichkeiten, diese negative Energie zu entsorgen. Am bekanntesten ist das Räuchern mit Salbei oder Weihrauch beispielsweise. Eine noch tiefere und effizientere, doch auch anstrengendere Art ist die Salzwasser-Reinigung. So, wie ich mich selbst mit Salzwasser reinigen kann, kann ich meine Räume einer Salzwasser-Reinigung unterziehen.

Am besten ist es, wenn man zunächst alles gründlich von Schmutz oder Fett mit herkömmlichen Reinigungsmitteln putzt. Anschließend geht man mit Salzwasser über die Flächen. Eine Handvoll Salz auf einen Eimer Wasser reicht. Wir wollen die Möbel ja nicht pökeln! Mit einem sauberen Lappen wischt man einfach nur über die Flächen, außen und innen.

Die Wirkung nach solch einer Salzwasser-Reinigung ist enorm. Ich habe es selbst mehrfach festgestellt. Der Raum ist nicht nur sauberer, er glänzt und strahlt von innen heraus. Er sieht lichter aus und fühlt sich besser an. Besonders, wenn man in der Mitte steht und einen Teil der Räumlichkeit bereits gereinigt hat. Die „schmutzige“ Seite wirkt grau und verschleiert.

Diese Methode würde ich jedem empfehlen, der regelmäßig in seinen Privaträumen energetisch arbeitet. Manche Menschen neigen dazu, gerade bei Therapeuten, ihren energetischen Müll abzuladen. Wenn der sich dann im Privathaushalt des Therapeuten breit macht, ist das sicher nicht so gut. Natürlich sind auch Praxisräume immer wieder zu reinigen, damit der nächste Patient oder Klient nicht die Altlasten des Vorgängers mit aufnimmt.

Ich kann diese Art der Reinigung auch gut als Vorbereitung für die Rauhnächte empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.