AGB – Allgemeine Geschäfts­bedingungen

AGB - Allgemeine Geschäfts­bedingungen

§ 1 – Allgemeine Bestimmungen

Die nachfolgend aufgeführten AGB – Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die geschäftliche Beziehung zwischen mir, Sabine Gläsel, Astrologin, Schamanin, Aufstellungsleiterin und meinen Klient*innen verbindlich.

1. Ich betreibe unter https://www.schamanismus-und-astrologische-symbolaufstellung.de/ eine Homepage und biete unter dieser Website meinen Klient*innen Beratungen, Aufstellungen, Seminare, Live-Events, Workshops, Online-Kurse und Inhalte aus dem Bereich der psychologische Astrologie, Spiritualität und Schamanismus an. Der Einbeziehung anderer Vertragsbedingungen wird ausdrücklich widersprochen, es sei denn, ich habe ihrer Geltung schriftlich zugestimmt.

Bei Inanspruchnahme einer Beratung, eines Seminars, einer Veranstaltung in Einzel- oder Gruppensitzung greifen die hier aufgeführten Geschäftsbedingungen. Dies setzt voraus, dass mein*e Klient*in eine Dienstleistung in Anspruch nimmt. Sie oder er hat die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen, verstanden und akzeptiert.

2. Voraussetzung hierfür ist, das dass 18. Lebensjahr meiner Klienten bereits vollendet ist. In Begleitung der Erziehungsberechtigten oder deren schriftlicher Einverständniserklärung kann auch unter 18 Jahren eine Beratung erfolgen. Für Kinder ab 12 Jahren erbitte ich die persönliche Erlaubnis per E-Mail oder per Telefon, für sie arbeiten zu dürfen.

Sollte mein*e Klient*in die AGB – Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht akzeptieren, darf er/sie keine Beratung in Anspruch nehmen und auch kein Seminar besuchen. Ich verpflichte mich, nur mit persönlicher Erlaubnis meiner Klienten zu arbeiten. Eine Erlaubnis ist dann erteilt, wenn er / sie ein Termin gebucht hat.

3. Jede Person nimmt in eigener Verantwortung an meinen Beratungen und Veranstaltungen teil.

4. Meine Beratungen, Veranstaltungen, Seminare, digitalen Veranstaltungen dienen der persönlichen oder beruflichen Weiterentwicklung der Klient*innen. Deshalb sind sie Bildungs- und Orientierungshilfen. Außerdem sind sie kein Ersatz für medizinische oder psychotherapeutische Behandlungen. Jede*r Teilnehmer*in entscheidet aus freiem Willen, inwieweit er sich auf die angebotenen Seminar-, Coaching- oder Beratungsprozesse einlassen möchte.

5. Sofern eine Geschäftsbeziehung bereits besteht, gelten diese AGB zwischen mir und meinen Klient*innen auch für zukünftige Einzelverträge, auch wenn diese nicht gesondert aufgeführt sind.

6. Die AGB gelten auch bei Nutzung, Zugriff, Inanspruchnahme außerhalb Deutschlands.

§ 2 – Vertragsgegenstand

1. Ich biete verschiedene Dienstleistungen (Beratung, Coaching, Seminare, Schulungen) aus dem Bereich der spirituellen Lebensbegleitung an. Die angebotene Leistung umfasst dabei folgende Bereiche: astrologische und / oder astromedizinische Beratung, schamanische Heil- und Trommelreisen, astrologische Symbolaufstellungen und systemische Aufstellungen, spirituelle Seminare und Energiearbei, in Gruppen oder in Einzelsitzungen.

Aus den hier aufgeführten Beratungsmethoden können keine Regress- oder Rückansprüche entstehen, weil sie nicht wissenschaftlich dokumentiert und belegt sind. Für das tatsächliche Eintreffen eines Ereignisses übernehme ich keine Garantie oder Gewährleistung. Die Aussagen oder die Beratung, die getroffen werden, sind nach bestem Wissen und Gewissen getroffen. Meine Dienstleistungen sind als Orientierung zu vestehen und ersetzen keine fachkundige Beratung durch einen Therapeuten oder Arzt.

2. Jede*r Teilnehmer*in trägt die volle Verantwortung für sich selbst und seinen Handlungen während der Dauer der Veranstaltung, Seminar, Workshop, Coaching oder Beratung. Somit stellt er oder sie den Veranstalter von sämtlichen Haftungsansprüchen frei. Die / Der Teilnehmer*in verpflichtet sich, alle vom Veranstalter gegebenen Hinweise zu beachten.

3. Für An- und Abreise zum Veranstaltungsort, die Verpflegung und die dazugehörige Übernachtung übernehme ich keinerlei Haftung. Weder ich noch Veranstalter übernehmen Haftung für Schäden jeglicher Art, die durch die Teilnahme an der Veranstaltung und die Missachtung dieses Hinweises entstehen sollten.

4. Ich biete keine Rechtsberatung an, für Rechtsauskünfte muss sich die / der Klient*in an einen Rechtsberater wenden. Die Beratung und das Coaching sind ganz individuell und ergeben sich aus der Situation der / des zu beratenden Klienten*in.

§ 3 – Vertragsabschluss

1. Die Teilnehmenden melden sich schriftlich zu meinen Workshops, Beratungen, Events oder Seminaren an. In der Regel geschieht dies direkt bei mir per Email, außer es ist in der Angebotsbeschreibung anders angegeben. Für eine Einzelberatung verwenden Teilnehmer*innen das entsprechende Formular, das ich ihnen zusende. Die Anmeldung stellt für mich eine verbindliche Anfrage zum Abschluss / zur Buchung eines Vertrags oder einen direkten Kauf dar.

2. Für Einzelberatungen gilt: Ein Vertrag kommt erst durch meine schriftliche Bestätigung der Buchungsanfrage zustande. Diese erfolgt spätestens binnen zwei Tagen nach Eingang der Klienten E-Mail.

3. Für Online oder Live-Beratungen und Veranstaltungen (Workshops, Events, Challenges etc.) gilt: Die Teilnehmenden bezahlen entsprechend der Angebotsbeschreibung oder meiner Vorgaben in der Bestätigungsmail. Ich behalte mir das Recht vor, Personen ohne Begründung abzulehnen.

4. Der Leistungsumfang ergibt sich aus der Produkt-/Leistungsbeschreibung desjeweiligen Produkts entsprechend der Homepage oder einer gesonderten Beschreibung.

§ 4 – Kosten und Zahlungsbedingungen

1. Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Buchung veröffentlichten Preise.

2. Die Beratungs- und Teilnahmegebühren oder Seminarkosten sind sofort fällig. Bei Live oder Onlinen-Veranstaltungen sind sie im Voraus, beziehungsweise wie in der Produktausschreibung angegeben, zu zahlen. Einzelsitzungen mit Präsenz sind bar nach der Beratung fällig. Andere Zahlungsmöglichkeiten sind nur nach absprache möglich oder die Produktbeschreibung sieht etwas anderes vor.

3. Erst nach Zahlungseingang der Seminargebühren besteht ein Anspruch auf eine Teilnahme an den Veranstaltungen.

§ 5 – Absage und Stornierung von Einzelsitzungen oder Veranstaltungen

1. Ich behalte mir vor, die Veranstaltung wegen zu geringer Nachfrage beziehungsweise Teilnehmerzahl oder aus sonstigen wichtigen, von mir nicht zu vertretenden Gründen (z. B. Erkrankung, höhere Gewalt) bis spätestens 2 Tage vor dem geplanten Veranstaltungstermin abzusagen oder zu verschieben. Ich werde die Teilnehmer*innen hierüber und über einen Alternativtermin sofort informieren. Kommt kein Ersatztermin in Frage, so werde ich die bereits entrichteten Teilnahmegebühren zurückerstatten. Weitergehende Haftungs-und Schadenersatzansprüche, die nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit meinerseits vorliegt, ausgeschlossen.

2. Bei Versäumnis oder Nicht-Teilnahme bei gebuchten Veranstaltungen live oder online von Seiten der Teilnehmer*in besteht kein Anspruch auf Ersatz. Eine Stornierung oder Rückgabe ist nicht möglich.

3. Bei Nichterscheinen oder vorzeitigem Verlassen der Veranstaltung ist ebenfalls die volle Beratungs- oder Seminargebühr fällig. Wenn ein*e Klient*in Einzelberatungen oder Veranstaltungen innerhalb von 24 Stunden vor dem Termin absagt, so berechne ich einen Stundensatz von 80,00 € und bei Leistungen mit entsprechender Vorbereitung, beispielsweise eine astrologische Beratung, berechne ich 150,00 €.

4. Wird ein Termin von einer/m Klient*in abgebrochen, so berechne ich den Preis von einer Stunde = 80,00 €. Handelt es sich um eine Leistung mit entsprechender Vorbereitung, beispielsweise eine astrologische Beratung, so berechne ich 150,00 €. Die / der Klient*in erhält eine Ausfallrechnung, die innerhalb von einer Woche zu begleichen ist.

§ 6 – Ablehnung und Ausschluss von Teilnehmer*innen

1. Ich behalte mir vor, eine Veranstaltungs-, Seminar-, Beratungsbuchung ohne Angabe von Gründen abzulehnen. In diesem Fall werden bereits gezahlte Gebühren vollständig beziehungsweise anteilig zurückerstattet, sollte es sich um eine Terminreihe handeln, die bereits begonnen hat.

2. Teilnehmer*innen, die wiederholt den Ablauf der Veranstaltungen stören, die Hausordnung des Veranstaltungsortes nicht einhalten oder sich anderweitig unangemessen oder mutwillig zerstörerisch verhalten, können von den Veranstaltungen ausgeschlossen werden. In diesem Falle wird die Teilnahmegebühr nicht zurück erstattet.

3. Die Klientin / der Klient erklärt sich mit den AGB einverstanden und bestätigt die Kenntnisnahme der wichtigen Hinweise auf dem Fragebogen. Weiterhin ist er frei von Süchten (Drogen, Medikamente, Alkohol) bin und leidet an keiner physischen Erkrankung. Sollte sie oder er gegen diese wichtige Regelung verstoßen, so wird er von der Teilnahme der Beratung oder Veranstaltung umgehend ausgeschlossen. In diesem Falle wird die Teilnahmegebühr nicht zurück erstattet.

§ 7 – Änderungsvorbehalt

1. Als Beraterin oder Veranstalterin bin ich berechtigt, notwendige inhaltliche, methodische und organisatorische Änderungen oder Abweichungen vor oder während Veranstaltungen, Seminaren, Onlineangeboten vorzunehmen, soweit diese den Nutzen der angekündigten Veranstaltung für die Teilnehmer*innen nicht wesentlich beeinträchtigt.

§ 8 – Urheberrechte und Nutzungsrechte

1. Die in den Seminaren zur Verfügung gestellten Informationen, Übungen und Meditationen sowie Erklärungen über die verschiedenen alternativen Therapieverfahren ersetzen keine von ihren Arzt oder Heilpraktiker verordneten Behandlungen oder Therapien.

2. Die in den Beratungen und Veranstaltungen zur Verfügung gestellten Skripte, Informationen, Übungen oder Meditationen in schriftlicher Form oder digital dienen den Teilnehmer*innen zur Unterstützung auf den Weg der Entspannung, der Selbsterkenntnis und somit der Entfaltung der Persönlichkeit.

3. Jede Kopie, Foto-, Video-und Audioaufnahmen, Vervielfältigung von Unterlagen ist nur zum persönlichen Gebrauch der Klintin / des Klienten. Die Weitergabe an Dritte oder sonstige Nutzung in Teilen oder gesamt ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung zulässig. Andernfalls kann dieser Verstoß gegen das Urheber-und Nutzungsrecht strafrechtlich von mir verfolgt werden.

4. Fotos und Aufzeichnungen per Audio, Film, Video während der Veranstaltung sind nicht gestattet, außer ich gebe meine ausdrückliche, schriftliche Erlaubnis.

§ 9 – Haftung

1. Ich hafte nicht für körperliche, physische oder gesundheitliche Schäden, die in Zusammenhang mit den angebotenen Dienstleistungen stehen, sofern kein nachweislich grundsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden meinerseitens vorliegt. Für Beschädigungen oder Verluste mitgebrachter Gegenstände übernehme ich ebenfalls unter den o.g. Gesichtspunkten keine Haftung.

2. Für die Erreichung der jeweils von den Teilnehmer*innen angestrebten Ziele übernehme ich keine Haftung. Auch nicht für Folgeschäden, welche aus fehlerhafter Anwendung des Gelernten/des Übermittelten oder des Erlebten resultieren können. Jede*r Klient*in ist für das aus der Beratung basierende Handeln und Verhalten selbst verantwortlich. Ich stelle lediglich beratend Informationen bereit, deren Ermittlung nicht auf wissenschaftlichen Methoden basieren. Für Konsequenzen, die aus dem anschließenden eigenverantwortlichen Handeln und/oder Verhalten der Klienten basieren übernehme ich keine Verantwortung.

3. In diesen AGB weise ausdrücklich darauf hin, dass die angebotenen Beratungen und Veranstaltungen kein Ersatz für medizinische oder psychotherapeutische Behandlungen sind und keine Erfolgsgarantie enthalten. Für die Teilnahme an allen meinen Veranstaltungen wird ein stabiler psychischer und physischer Zustand der Teilnehmer*innen vorausgesetzt sowie eigenverantwortliches Handeln.

4. Bei medialen Arbeiten und energetischen Heilweisen können sehr starke Energien fließen. Deshalb setzt die Teilnahme an einer Beratung oder Veranstaltung eine physische und psychische Belastbarkeit des Teilnehmers voraus. Bei Unsicherheit rate ich dir, eine*n Arzt/Ärztin/Therapeut*in vorab zu fragen.

Die im Rahmen der Beratungen und Veranstaltungen zur Verfügung gestellten Dokumente erstelle ich nach bestem Wissen und Kenntnisstand. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind ausgeschlossen.

§ 10 – Datenschutz und Datenspeicherung

1. Um eine fortlaufende Beratung zu gewährleisten, werden die Daten (Adresse, Telefonnummer, Geburtsdaten, Beratungsanliegen, Beratungsziels, usw.) in Fragebögen oder anderer Form vertraulich behandelt und unter strikter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes § 33 BDSG gespeichert.

2. Ich versende Aufnahmen per E-Mail als Link (z.B. Weransfer) zum Herunterladen, die nach 7 Tagen automatisch gelöscht werden. Außerdem lösche ich diese Aufnahmen von meinem Aufnahmegerät und meinem Rechner. Eine erneute Versendung ist somit nachträglich aus Datenschutzgründen nicht möglich.

3. Falls der Klienten verlangt, dass die Daten umgehend vernichtet werden, folge ich dieser Aufforderung umgehend.

§ 11 – Schweigepflicht

1. Ich versichere absolute Diskretion und Verschwiegenheit im Umgang mit Inhalten der Beratung und den persönlichen Daten meiner Klient*innen.

2. Über sämtliche privaten und persönlichen Aussagen oder Vorkommnisse bei meinen Veranstaltungen und in meinen Beratungen sowie und Workshops bewahre ich absolutes Stillschweigen. Es werden keine persönlichen Details, die im Verlauf der Teilnahme bekannt werden, nach außen zu tragen.

3. Jede*r Klient*in verpflichtet sich ebenfalls, Stillschweigen über alle privaten Aussagen und persönlichen Details anderer Teilnehmer*innen zu bewahren. Das gleiche gilt für Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse.

4. Die Geheimhaltungsverpflichtung bleibt auch nach Beendigung des Vertrages bestehen.

§ 12 – Änderung der AGB

1. Ich behalte mir das Recht vor, jederzeit die AGB zu ändern. Ein Verweis auf der Seite https://www.schamanismus-und-astrologische-symbolaufstellung.de/ ist hierfür ausreichend.

§ 13 – Anwendbares Recht

1. Abweichende Vereinbarungen dieser AGB zwischen mir und dem / der Auftraggeber*in bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses.

2. Als Gerichtsstand wird Kerpen vereinbart.

3. Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht Deutschlands.

§ 14 – Salvatorische Klausel der AGB

Sollte eine Bedingung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Die Parteien einigen sich schon jetzt, die unwirksame Regelung durch eine wirksame Regelung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Sinn der ersetzten Regelung möglichst nahe kommt. Dies gilt auch, falls sich dieser Vertrag als lückenhaft oder undurchführbar erweisen sollte.

Frechen, 01/2021

Kommentare sind geschlossen.