Das Greenfield Hotel in Ubud – eine Oase der Ruhe und Entspannung

Das Greenfield Hotel in Ubud …
eine Oase der Entspannung und Erholung –

Für den ersten Teil meiner spirituellen Reise war die Reisegruppe im Greenfield Hotel einquartiert. Dieses Hotel ist am Rande des Stadtzentrums und liegt parallel zur Hauptstraße. Eine schmale Einfahrt führt zum Hotel und dahinter erstreckt sich das Hotel. Es besteht aus einem alten Teil, der mir wie eine alte Tempelanlage vorkam. Sehr schön. Und einem neuen Teil, stylisch, modern, trotzdem sehr gelungen.

Das Hotel hat mir auf den ersten Blick gefallen. Die Mitarbeiter waren immer sehr freundlich und hilfsbereit. Man konnte spüren, dass unter ihnen auch ein gutes Arbeitsklima herrschte. Das fühlte sich sehr angenehm an. Vor allem kannten die Servicemitarbeiter den Gast schon nach kurzer Zeit.

Mein Zimmer lag im alten Teil. Es war ein schönes Zimmer – Größe eines normalen Doppelzimmers halt. Wenn man aus der Türe ging lagen vor der Terrasse die Reisfelder. So konnte ich dem Reis beim Wachsen und Reifen zusehen! Direkt am Zimmer lag der „alte“ Pool mit Meerwasser. Das große neue Schwimmbecken ist mit Trinkwasser gefüllt. Ich fühlte mich sehr wohl und das war mir sehr wichtig, bzw. sollte noch sehr wichtig werden. Am Pool konnte ich herrlich entspannen.

Wir hatten alle nur Übernachtung mit Frühstück gebucht. Das Frühstück war nicht so üppig, wie man es von internationalen Hotelketten her kennt, doch für meine Bedürfnisse völlig ausreichend. Wechselnde frische Fruchtsäft, frisches Obst, asiatische Speisen (Bami Goreng, Nasi Goreng, z.B.). Eierspeisen wurden auf Wunsch frisch gebraten. Dazu gab es Brot und Gebäck. Der balinesische Kaffee war erstaunlich lecker und ohne Kaffeesatz. Mir hat eigentlich Obst, Cerialien und vor allem der frische Limettensaft gereicht. Von dem träume ich noch heute!

Wollte man ansonsten essen, so gab es eine ansprechende Speisekarte für das Restaurant oder den Room Service. Die Preise waren die gleichen, wie die in den Restaurants in Ubud. Das schöne war, dass man immer draußen essen konnte, nicht in einem abgeschlossenen Raum.

Dank des Shuttle-Service wurde man ins Zetrum oder wo auch immer hingefahren. WLAN ist bestens, das Hotel ist sehr sauber. Es blieb kein Wunsch offen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.