Erwartungen an die spirituelle Bali Reise

Meine Erwartungen an die spirituelle Bali Reise waren hoch angesiedelt.
Zum einen wollte ich die Verbindung nach „Oben“ intensivieren. Mein Energielevel erhöhen, um dann zu Hause besser in Balance zu kommen. Diese Balance ist mir in meiner spirituellen Arbeit wichtig und nötig. Weiterhin wollte ich Erkenntnisse über mich und mein(e) Leben durch die Palmblattlesung erhalten, was die Zukunft und die Vergangenheit betrifft. Schließlich kann man viele Erkenntnisse daraus erzielen. Meine größter Wunsch, auch meine größte Angst, war, dass mir der Brahmane sagt bzw. nicht sagt, dass ich spirituell arbeiten soll. Eine Frage, die mir stets im Kopf herumgeisterte war, soll / darf / kann ich spirituell und beratend arbeiten – ist es meine Berufung???

Vom Heiler erhoffte ich mir, meine Schulterschmerzen los zu werden und auch das lästige Pfeifen im Ohr (Tinitus)….

Der Termin beim Auraleser und -reiniger Agos, sollte mich innerlich und äußerlich blank putzen….

Wie wird sich diese ganze Bali Reise auf mein weiteres Leben in Deutschland auswirken, wird sie überhaupt Auswirkungen haben? Würde ich mich zudem noch erholen?

Auf welche Gruppenmitglieder würde ich treffen? Wie sind die anderen beiden Personen des Organisations-Teams vor Ort? Auch darauf würde ich eine Antwort erhalten.

Nun, ob sich meine Wünsche bewahrheiten sollten, schreibe ich in Etappen. Für jede einzelne spirituelle „Anwendung“ gibt es einen neuen Beitrag, damit es auch klar wird. Diese Reise kann man nicht mit ein paar Worten beschreiben, da muss ich schon ausholen.

Es gab auch noch so die eine oder andere Überraschung…. Im Vorfeld hatte ich meine Akasha Chronik befragt und es wurde mir gesagt, dass ich eine zauberhafte Reise erleben würde. Sie würde mir viel bringen. Einzelheiten konnte ich nicht erfahren, damit ich nicht schon mit einem vorgefertigten Bild in das Abenteuer Bali Reise eintauche. Die Meister und Lehrer sind schon schlau und kennen ihre Pappenheimer ganz genau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.